Casio G-Shock GW-M5610-1ER im Test

Besonderheiten
  • Full-Auto-Illuminator Hintergrundbeleuchtung
  • Hohe Stoßfestigkeit und kratzfestes Mineralglas
  • Funksignalempfang in EU, USA, Japan und China
  • Energieversorgung über Solarzellen mit praktischer Ladekontrollanzeige
  • Weltzeit-Funktion zeigt Uhrzeit von 29 Zeitzonen
  • Stoppfunktion, Timer und Wasserdicht bis 200 Meter
  • 5 Alarme und Schlummer-Funktion sowie automatischer Kalender
Testbericht

Die G-Shock Uhr im klassischen 80er Jahre Design

Mit der G-Shock GW-M5610-1ER hat der Uhren-Hersteller Casio einen beliebten Klassiker, der bereits Anfang der 1980er Jahre auf den Markt kam, neu aufgelegt. Auch wenn das Retro-Design an die ersten G-Shock Modelle erinnert, konnte die GW-M5610-1ER in unserem Test durch verschiedene technische Raffinessen überzeugen, wie etwa der Weltzeit-Funktion, der Hintergrundbeleuchtung oder dem automatischen Kalender, und begeisterte unsere Tester sofort von der ersten Minute.

Dezent, pflegeleicht und robust – So muss eine praktische Uhr sein!

Das Gehäuse besticht durch sein unaufdringliches Design, das im Gegensatz zu anderen G-Shock Modellen auch im Alltag sehr dezent ist. Sowohl das Gehäuse als auch das Armband sind aus pflegeleichtem und robustem Resin gefertigt. Bei Resin handelt es sich um ein extrem haltbares und flexibles Material aus Naturharz. Dadurch ist die Casio G-Shock GW-M5610-1ER stoßfest und hält auch härtesten Beanspruchungen stand. Das Gehäuseglas besteht zudem aus kratzfestem Mineralglas, das überaus hart und beständig ist. Zusätzlich ist die G-Shop bis 20 Bar beziehungsweise 200 Meter wasserdicht. Dadurch eignet sich die GW-M5610-1ER optimal für aktive Nutzer, die einen robusten und soliden Begleiter für Outdoor und Sport benötigen.

Exzellente Hintergrundbeleuchtung und emissionsfreie Stromversorgung (Solar)

Auch für den Alltag bietet die Casio G-Shock GW-M5610-1ER verschiedene nützliche Funktionen. Dazu gehört zum Beispiel die Full-Auto-Illuminator Hintergrundbeleuchtung. Hier reicht eine leichte Drehbewegung des Handgelenks und schon ist der Hintergrund der Uhr beleuchtet. Um Energie zu sparen, funktioniert diese Hintergrundbeleuchtung nur bei Dunkelheit. Betrieben wird die G-Shock GW-M5610-1ER über Solarzellen. Nicht benötigte Energie wird in einem integrierten Akku gespeichert. Die Solarfunktion bietet auch in der dunklen Jahreszeit ausreichend Strom, sodass der Akku im Test nie leer war. Des Weiteren verfügt die Retro G-Shock über fünf unterschiedlich einstellbare Tagesalarme mit Schlummerfunktion. Dadurch kann die GW-M5610-1ER auch als Wecker eingesetzt werden.

Unser Fazit

Klassisch, unaufdringlich und technisch ausgereift! Die Casio G-Shock GW-M5610-1ER ähnelt zwar den ersten Modellen der Reihe, doch überzeugte sie in unserem Test durch ihre robuste und stabile Verarbeitung sowie die praktischen Zusatzfunktionen. Wer eine G-Shock für den Alltag sucht, die durch ein schlichtes Design überzeugt, der wird mit der GW-M5610-1ER garantiert sehr viel Freude haben.